Septum-Piercing

Das Septum-Piercing wird durch das Schleimhautgewebe zwischen den Knorpeln am unteren Ende der Nasenscheidewand gestochen. Dieses Piercing ist schwierig zu platzieren. Die Nase ist nach dem Stechen sehr empfindlich. Aber es verheilt in der Regel problemlos und ist gut als Einsteigerpiercing geeignet.

ZurückZurück