PVD-Titan oder -Stahl

PVD (physical vapor deposition) ist eine Beschichtungstechnologie, bei der die Eigenschaften des Trägermaterials unverändert bleiben. Beim Verfahren der physikalischen Gasphasenabscheidung wird ein Ausgangsmaterial in die Gasphase (Plasma) überführt und auf ein Schmuckstück im Vakuum abgeschieden. Es bildet eine hauchdünne (5 micron), sehr haltbare Beschichtung. Die Art der Beschichtung ist, je nach Hersteller, unterschiedlich. Es gibt eine Beschichtung mit 24 Karat Gold oder Zirconium-Nitrid um eine goldene Farbe zu erzielen. Die schwarze Beschichtung wird mit Carbon erzielt. Ist das Trägermaterial Titan gibt es keine Unverträglichkeiten. Bei Stahl verhält es sich da anders. Die Beschichtung kann die Nickelabgabe nicht verhindern. Für den Ersteinsatz ist kein beschichtetes Material geeignet.

ZurückZurück